Sonntag, 31. August 2014

Die Heimreise …

Alles hat ein Ende und somit auch das Abenteuer Bali. Wir hatten eine unvergessliche schöne Zeit und haben ein tolles Land, zu Land und zu Wasser, erkundet. Danke an Alle, die dies so unvergesslich gemacht hatten.

20140831_093845

Der örtliche Hähnchenhändler auf Tour. Wo diese genau hingehen blieb uns leider verborgen, aber er wird sicherlich ein paar Abnehmer finden.

20140831_115454

Ja auch das gibt es hier, die Schnellrestaurants Kentucky Fried Chicken und McDonalds. Ebenfalls hatten wir auch den Pizza Hut gesehen.

20140831_12155520140831_121717

Über die mautpflichtige Schnellstraße ging es wie im Fluge in Richtung Flughafen. Leider kommt man erst ganz zum Schluss der Fahrt dort hin.

20140831_12295720140831_12323920140831_12324420140831_123004

Unser Flieger … eine Boing 747 … nur noch 18 Stunden Flug, mit einem Zwischenstopp in Taipeh, bis wir wieder in Frankfurt  ankommen.

20140831_14500220140831_145213

Mit diesen letzten Bildern über den Wolken Bali´s endet dieser Urlaubsblog. Wie heißt es denn so schön. Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub.

20140831_16143720140831_16154520140831_161541

Samstag, 30. August 2014

Der letzte Tag vor der Abreise …

Für heute hatten wir uns noch einmal einen Roller ausgeliehen. Wir erkundeten noch ein wenig das Land und nutzen die Möglichkeit für Anke ein paar balinesische Stoffhosen zu kaufen. Am Ende unserer Rollertour schauten wir uns noch die Salzgewinnung an, die nicht unweit vom Alam Batu liegt.

IMG_6389IMG_6392
IMG_6404IMG_6406

Den Nachmittag verbrachte ich dann damit von der Hotelanlage ein paar Bilder zu knipsen und Anke zog es zum letzten Mal ins Spa.

IMG_6416IMG_6417
IMG_6422IMG_6425
IMG_6431IMG_6434
IMG_6444IMG_6457
IMG_6458IMG_6460IMG_6463
IMG_6470

Freitag, 29. August 2014

Tauchmarathon zum Zweiten, oder auch Geburtstagtauchgänge genannt …

Es ist kurz nach 6 Uhr. Wir sind wach und was macht man dann? Ja genau, man geht mit einer Tasse Kaffee zu den hochgelegenen Liegen und schaut sich den Sonnenaufgang von Bali an.

20140829_07124520140829_071546

Als wir gegen 7 Uhr wieder zurück zum Bungalow kamen, stand eine kleine Überraschung auf unserer Terrasse. Ein lieber Geburtstagsgruß vom Resort für mich.

20140829_074408

Da Anke wieder einigermaßen fit war, zog es uns nach dem Frühstück zu unseren letzten 3 Tauchgänge hier auf Bali. Den ersten Tauchgang machten wir am Tauchspot “Coral Garden”. Eine kleine Tempelanlage unter der Wasseroberfläche. Sehr schön zu betauchen und mit leichter Strömung, so dass man sich einfach treiben lassen konnte. Zu sehen gab es eine große Netzmuräne, die nur so umringt war von Putzergarnelen. Am Ende des Tauchgangs wusste man schon nicht mehr wo man hinschauen sollte. Anemonen überall!

IMG_6166
IMG_6179IMG_6194IMG_6204IMG_6213
IMG_6234IMG_6232IMG_6237

Der zweite Tauchgang ging nach Scuba Seraya. Mein Favorit. Eine Putzerstation auf 26 Meter Tiefe. Garnelen soweit das Auge reichte. Muränen, die sich zu dritt einen kleinen Felsblock teilten, Seesterne, Fangschreckenkrebse und sogar einen Schlangenaal haben wir zu Gesicht bekommen. Es war einfach alles da!

IMG_6252IMG_6262IMG_6278
IMG_6307IMG_6323

Nach so einem zweiten Tauchgang ließen Anke und ich den Tag mit einem gemütlichen 3. Tauchgang am Hausriff auslaufen. Dieser war weniger spektakulär. Anke sah zwar einen kleinen Hai, aber leider war dieser auch schneller wieder weg, als sie ihn mir zeigen konnte. Dafür gab es einige Sepien, die mir ganz nah vor das Objektiv schwammen und sich schön fotografieren ließen.

IMG_6340IMG_6349

Ein toller Geburtstagstag mit Geburtstagskuchen und balinesischem Gesang am Mittag und einer Geburtstagsüberraschung von Anke am Abend ging somit dem  Ende zu.

Hier noch ein paar Info´s zu den Tauchgängen:
Daten zum 1.TG: Tiefe 23.9m, Tauchzeit 65min., Temp. Land/Wasser 28°C/27-28°C
OFP: 2:48 Std.
Daten zum 2.TG: Tiefe 23.1m, Tauchzeit 73min., Temp. Land/Wasser 28°C/27-28°C
OFP: 2:11 Std.
Daten zum 3.TG: Tiefe 20.5m, Tauchzeit 63min., Temp. Land/Wasser 28°C/27-28°C

Donnerstag, 28. August 2014

Wenn die Kamera blockiert …

Heute morgen blockierte meine Kamera beim Tauchen am “Tauchspot Ulami”. Das kommt davon wenn man auf die Schnelle die Kamera zusammenbaut und sich das interne Blitzkabel vor das Objektiv schiebt. Aber was soll es. Ich hatte als Alternative die Actioncam dabei und so konnte ich bei diesem Tauchgang bis auf zwei Meter an einen Büffelkopf heran und diesen filmen.

Für den zweiten Tauchgang sollte mir das nicht mehr passieren und so hab ich in meiner Oberflächenpause den Fehler behoben. Zum Glück! Wir ließen uns mit dem Boot ans westliche Ende vom Hausriff fahren und tauchten One-Way zurück. Hier hatte ich wieder das Glück einen dieser bunten Fangschreckenkrebse zu sehen, ebenso einen orangefarbenen Seestern, diverse Nacktschnecken und ein paar Porzellankrebse. 

IMG_6120IMG_6121IMG_6136
IMG_6141IMG_6152
IMG_6108IMG_6111

Hier noch ein paar Info´s zu den Tauchgängen:
Daten zum 1.TG: Tiefe 28.5m, Tauchzeit 58min., Temp. Land/Wasser 28°C/27-28°C
OFP: 2:46 Std.
Daten zum 2.TG: Tiefe 25.1m, Tauchzeit 70min., Temp. Land/Wasser 28°C/27-28°C