Donnerstag, 29. Mai 2008

Überraschung bei der Bildbearbeitung

Auf den ersten Blick sieht man eine Anemon mit dem dazugehörigen Anemonenfisch ...



... im folgenden Schritt habe ich nun die Anemone mit dem Anemonenfisch ausgeschnitten ...



... und was tauchte da plötzlich aus den unendlichen Tiefen der Anemon hervor, genau ein Babyanemonenfisch ...



... so macht Bildbearbeitung Spaß und man erfreut sich ein 2., 3., 4. .... mal an den Tauchgängen die man hatte.

Mittwoch, 28. Mai 2008

Bilder im Detail

Wenn man Bilder in einer Auflösung von 4000*3000 fotografiert, dann hat das ja einen ganz bestimmten Grund.

Diesem Grund bin ich gerade nachgegangen und hab ein paar Objekte, in diesem Fall Unterwasserlebewesen aus diesem Großen Format herausgeschnitten und als neues Bild abgespeichert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, aber seht selbst ...













Donnerstag, 15. Mai 2008

The Oasis - Reisebericht

Reisezeit: 26.11.-03.12.2007 | 08.05.-15.05.2008 | 24.11.-01.12.2008

Ziel: Hotelanlage "Oasis" bei Marsa Alam in Ägypten



Anreise:
Mit dem Flugzeug ging es von München nach Marsa Alam. Wir erreichten unser Flugziel, der Flughafen von Marsa Alam nach 4.5Std. Am Flughafen angekommen wurde man mit dem dem Bus zum Terminal gefahren, hier wurde man auch schon von Ashraf begrüßt, er klebte fix das Visum in den Reisepass und lotste einen schnell zur Einreisekontrolle. Nachdem die Kontrolle passiert war wartete man noch auf den Koffer sowie auf das Tauchgepäck. Wie auch der letzte Koffer da war ging es mit Ashraf raus aus dem Flughafen zum Minibus, wo man eine Flasche Wasser bekam und noch fix das Visum bezahlte. Die Fahrt zur Hotelanlage dauerte etwa 30 Minuten und verging sehr angenehm im klimatisierten Minibus.

Ankunft:
Im Hotel angekommen wurden die Formalitäten erledigt und der Zimmerschlüssel übergeben. Das Tauchgepäck wurde gleich zur Tauchbasis gebracht und der Koffer direkt auf dass Zimmer.

Zimmer:
Ein wunderschönes Zimmer mit direktem Meerblick. Wer hier nun auf dem ersten Blick ein TV Gerät suchte, dem sei gesagt, nein so was gibt es hier nicht :) Das Zimmer wie auch das Badezimmer sind sehr geräumig. Die Terrasse lädt zum gemütlichen sitzen ein um das rauschen des Meers zu lauschen oder einfach nur die herrliche Sicht zum Meer zu bewundern.



Tauchbasis:
An der Tauchbasis wurde man herzlichst von Malte begrüßt, bei den folgenden Aufenthalten auch von Tanja Auch hier wurden die Formalitäten ausgefüllt und man bekam eine Box für das Tauchequipment. Checkdive erfolgte am nächsten Tag bei der Jeepausfahrt. Maske fluten, Atemregler wiedererlangen, Wechselatmung...

Jeepausfahrten:
Die Jeepausfahrten gehen um 9°° Uhr am morgen und um 13:30 Uhr am Mittag los. Das Tauchgerödel, sowie die Nitroxflasche, für brevetierte Taucher, sollte 30 Minuten vorher schon gerichtet sein. An der Tauchbasis hängen Informationsblätter mit den Tauchspots, sowie die Blätter fürs Eintragen der Jeepausfahrten. Wichtig: Eintragen sollten man sich bis zum Mittag für den darauf folgenden Tag.

Trockenraum:
Es gibt 2 kleine Reinigungsbecken mit einer antibakterielle Lösung für die Atemregler, sowie ein großes Reinigungsbecken für Jackets, Anzüge, Flossen ... zum Aufhängen sind genügend Kleiderbügel vorhanden und das Personal steht’s hilfsbereit.

Kompressorraum:
Sehr sauber und steht’s hilfsbereites Personal zur Seite. Für das Messen der Nitroxflasche liegt ein Messgerät parat.

Tauchen:
Für die Woche Urlaub hatte man das 5 Tage Tauchpaket online vorgebucht, in dem 10 Jeepausfahrten und 5 Hausriff Tauchgänge enthalten sind. Für brevetierte Taucher steht ohne Aufpreis Nitrox zur Verfügung. Zur Info: Es werden pro Tauchtag 3,- Tax berechnet und ggf. Eintrittsgebühren fällig. Briefing erfolgte nach dem Zusammenbau der Ausrüstung, danach wurden die Buddy Teams zusammengestellt bzw. wurde gefragt wer Independent, also alleine mit seinem Buddy, tauchen möchte.

Tauchspots dir man ohne Bedenken empfehlen kann:
- Marsa Abu Dabbab die Schildkröten und Dugong Bucht sowie das Nordriff mit super tollen Korallen und vielen außergewöhnlichen Fische.
- Sharm Shuni sowie Sharm Abu Dabbour, beides Tauchgänge welche durch ein halboffenes Höhlensystem zum Außenriff führt und eine schöne Korallen- und Fischlandschaft bietet.
- Ras Samadai ein wunderschöner Korallentauchgang.

Essen:
Ja, hier kommt das Wichtigste, das Leibliche Wohl der Gäste.
Frühstücksbuffet gibt es bis 10°° Uhr. Wer über Mittag etwas essen möchte, kann dies ab 11°° Uhr tun.
Das Abendessen ab 18°° Uhr in Form eines Buffet, sollten weniger als 20 Gäste im Hotel sein wird À la carte gegessen.



Fazit von diesem Urlaub war, bis jetzt hatte ich 3-mal eine super Erholung und wunderschöne Tauchgänge. Der ganze Staff war immer Hilfsbereit beim Ausrüstung an und ablegen, die Reinigung des Equipments nach dem Tauchgang, die Guides machten einen tollen Job, Tauchbasis steht unter einer super Leitung, sowie der Hotelstaff machten alle einen super Job.

So soll ein Urlaub sein.

Mittwoch, 14. Mai 2008

Marsa Alam - Tauchspot Oasis Hausriff Südseite

Nachdem dem Frühstück ging es kurz nach 10°° Uhr wieder zum Hausriff runter um einen 2. Tauchgang zu machen.

Bei diesem Tauchgang tauchten wir in Richtung Süden vorbei an Schnecken, Blaupunktrochen, einem großen Napoleon ...

Daten zum Tauchgang: Tiefe 16.8m, Tauchzeit 52min., Temp. Land/Wasser 30°C/24°C

  

  

  

Marsa Alam - Tauchspot Oasis Hausriff Nordseite

Am 14.05.2007 machten wir uns vorm Frühstück, es war 8°° Uhr, zu einem Guten Morgen Tauchgang am Hausriff auf.

Wir tauchten die Nordseite entlang, vorbei an jedemenge Fels mit Korallenbewuchs.

Man sah die üblichen ägyptischen Fische wie Rochen, Feuerfische, versteckte Seeigel, kleine bunte Fische u.v.m...

Nach dem Tauchgang gingen wir dann ersteinmal zum Frühstücken ...

Daten zum Tauchgang: Tiefe 16.8m, Tauchzeit 58min., Temp. Land/Wasser 30°C/24°C

  

  



  

Dienstag, 13. Mai 2008

Marsa Alam - Tauchspot Marsa Shuni

Der zweite Tauchgang am 13.05.2008. Um 13:30 Uhr ging es mit dem Jeep nach Marsa Shuni.

Am Tauchspot angekommen, bauten wir unsere Ausrüstung zusammen,danach machte Abdu, unser Guide, das Briefing.

Aufgerödelt ging es dann mit der Gruppe in Wasser. Der Tauchgang war sehr lang im 5-10 Meter, entschädigte aber durch seine tollen Korallen, Maskenfische, Krokodilfisch, Kofferfische ... und Schnecken.

Gegen Ende des Tauchgangs wurden wir mit Schildkröten, einen Pyramidenkofferfisch und einem Gitarrenhai belohnt.

Ein sehr schöner Tauchgang ging zu Ende.

Daten zum Tauchgang: Tiefe 11.9m, Tauchzeit 69min., Temp. Land/Wasser 32°C/24°C

  

  

  

Marsa Alam - Tauchspot Sharm Shuni Nordseite

Am 13.05.2008 ging es morgens um 9°° Uhr mit dem Jeep nach sharm Shuni zum ersten Tauchspot.

Unser Guide Abdu führte das Briefing nach dem Zusammenbau der Ausrüstung durch.

Aufgepackt stiefelt wir ins Wasser in Richtung eines "Lochs". Dort angekommen haben wir unsere Flossen angezogen und sind dann dort abgetaucht. Durch einen kleinen Höhlencanyon erreichten wir das Aussenriff.

Dort angekommen haben wir die Nordseite betaucht. Gesehen haben wir dicke ausgefressene Feuerfische, einen schönen Oktopus, Blaupunktrochen die friedlich im Sand lagen, eine Schnecke, jedemenge bunte Korallen u.v.m

Daten zum Tauchgang: Tiefe 23.2m, Tauchzeit 49min., Temp. Land/Wasser 30°C/24°C

  



  

Montag, 12. Mai 2008

Marsa Alam - Tauchspot Hausriff Oasis / Nachttauchgang

Unser dritter Tauchgang am 12.05.2008 sollte ein Nachttauchgang am Hausriff vom Oasis werden.

Astrid und ich machten uns mit Daniela und Moritz um 19°°Uhr bereit zum Tauchen. Rein in den Anzug und dann runter zum Steg am Hausriff. Dort angekommen haben wir den Rest unserer Ausrüstung angezogen und uns mit Tauchlampen "bewaffnet".

Dann war es soweit, 19:20 Uhr, der Sprung ins Wasser, nach allgemeinem O.K. tauchten wir in der Dämmerung ab und dem Hausriff entlang in Richtung Norden.

Nach 20 Minuten war es nun soweit, aus der Dämmerung wurde Nacht und es funkelte nur so kleinen Punkten in den Korallen, welche wir anleuchteten.

Wir sahen sehr viele kleine und große Seeigel, sehr viele Garnelen, ein Igelfisch der Astrid nachschimmte und ganz viele schlafende Fisch.

Ihr wundert euch warum es keine Bilder gibt, ganz einfach, wir wollten nur tauchen und in jede Ritze schauen.

Daten zum Tauchgang: Tiefe 15.9m, Tauchzeit 50min., Temp. Land/Wasser 28°C/25°C

Marsa Alam - Tauchspot Marsa Abu Dabbab

Wir schreiben den 12.05.2008.

Aufgestanden sind wir um 5°°Uhr, total verschlafen an die Tauchbasis vor und mit den anderen Tauchern auf dem Weg zum schönsten Spot bei Marsa Alam gemacht ... Marsa Abu Dabbab ... es ist früh, es ist menschenleer und eine Gruppe von Taucher steht am Strand ...

Abdu unser Guide machte das Briefing, danach wurden die Buddies/Gruppen eingeteilt.

Astrid und ich tauchten wieder Independent ... was sich im nachhinein für Richtig herausstellte.

So stiefelten wir 2 gegen 6:30 Uhr ins Wasser und tauchten in Richtung Osten ab, nach einer Weile erreichten wir eine Tiefe von 20m und haben weder eine Schildkröte gesehen noch das sagenumwobene Dugong entdeckt.

Also änderten wir unseren Kurs in Richtung Süden ... das Wasser wurde flacher und so erreichten wir eine Tiefe von 6-7m ... und da tauchte ein großer Schatten auf ... sehr aufgeregt tauchten wir in Richtung diesen Schattens und was sahen unsere verschlafenen Augen ... ja genau ... das Dugong friedlich auf der Seegraswiese beim grasen ... nach einigen Fotos und einem Videodreh und dem anschauen/bestaunen waren auch schon ca. 20 Minuten vorbei. Wir machten uns nun auf den Rückweg und tauchten in Richtung Nordwest zurück. Auch dieser Weg war ein toller Glücksgriff. Vorbei an schlafenden Schildkröten und hungrigen Schildkröten, welche zu einem Foto Shooting einluden sowie einen Gitarrenrochen, der etwas scheu war. Nach 40 Minuten war ein sehr schöner Tauchgang zu Ende und wir beide entstiegen dem Wasser mit einem breiten grinsen im Gesicht.

Daten zum Tauchgang: Tiefe 20.4m, Tauchzeit 40min., Temp. Land/Wasser 34°C/23°C


Link zum Video Tauchen mit einem Dugong bei MyVideo.de



Nach einer ausgiebigen Pause, in der wir am Strand frühstückten, ging es um 8:30 uhr zum zweiten Tauchgang. Da die bucht nun mittlerweile immer voller wurde und unsere Tauchfreunde in Richtung Dugong unterwegs waren. Machten wir zwei uns in Richtung Nordriff unterwegs. Auch dieser entpuppte sich als sehr schöner Tauchgang an Fischreichtum und tollem Korallenbewuchs.

Wir sahen Anemonen mit kleinen und großen Anemonenfische, Krokodilfische, Feuerfische, Falter-, Picasso-, und Doktorfische, Blaupunktrochen u.v.m.

Daten zum Tauchgang: Tiefe 16.2m, Tauchzeit 61min., Temp. Land/Wasser 34°C/23°C