Sonntag, 7. September 2008

Tauchen bei der Allmannshausener Steilwand

Tauchgang bei der Allmannshausener Steilwand im Starnberger See

Unser Urlaub neigt sich dem Ende und wir dachten wir machen noch einen Abschlußtauchgang im Starnberger See.

Am Samstag holten wir unsere vorbestellten Flachen beim Tauchladen ab und bekamen auch die Zufahrt- bzw. die Parkgenehmigung,
damit wir das Auto beim Tauchspot Allmannshausener Steilwand parken dürfen.

Wie es nun einmal ist im Leben, hatten wir einen total verregneten Tag erwischt.
Es war kalt und es war nass, da machte das umziehen und Gerödel zusammenbauen doppelt soviel Spaß.

Völlig behangen mit Tauchequipment wie Shacker, Kompass, Tauchlampe und Kamera ging es ab in den See.

Nach dem Abtauchen machten wir kurz auf 5 Meter einen Bubbletest, checkten beim Buddy jeweils beide ersten Stufen.
Da es ja Pflicht ist im Starnberger See mit 2 getrennten Systeme zu tauchen.

Nach dem O.K. tauchten wir ab auf 23 Meter, weiter war für das erste mal Starnberger auch etwas unheimlich an der Steilwandbruchkante.

Außerdem war es schweinekalt und stockdunkel, aber wir hatten ja unsere Lampen dabei und man fühlte sich wie bei einem Nachttauchgang.

Auf dem Tauchcomputer konnte man 7°C ablesen und bei 100bar drehten wir um.
Tauchten gemütlich aus, Safty Stop und nach 36 Minuten waren wir wieder an Land.

Unser Parkplatz beim Wort des Lebens an der Seeburg



Rundblick vom Ein-/Ausstieg


Link zum Video bei MyVideo.de



Beim Tauchen kam man sich vor wie bei einem Nachttauchgang


Link zum Video bei MyVideo.de

Die Geocacher Kapsel
 


(Bild anklicken zum vergrößern)


Link zum Video bei MyVideo.de

Flora und Fauna soweit vorhanden ;-)


Link zum Video bei MyVideo.de

Freitag, 5. September 2008

Tauchen im Ilsesee

Tauchen am Ilsesee

Am Freitag, den 05.09.2008 ging es erneut an den Ilsesee bei Königsbrunn.


(Bild anklicken zum vergrößern)

Am See angekommen, haben wir uns am Parkplatz erstmal breit gemacht.
Plane ausgelegt, Boxen ausgepackt, Tauchequipment zusammen gebaut und ab in den Anzug.

Die Sonne lachte und wir schwitzten, also ab ins Wasser.

Wir betauchten die linke Seite des See. Auf unserem Weg sahen wir Schleien, die sich in den Pflanzen versteckten,
junge Hechte die nicht größer als 10cm waren, aber auch große Hechte von ca. 50cm
Der erste Tauchgang dauerte 66 Minuten, bei einer Grundtemperatur von 15°C und einer max. Tiefe von 11.3 Meter

Raus aus dem See, ging es zum Parkplatz zum Aufwärmen und Sonnen.
Nach dem Verzeher von belegten Brötchen und einer Pause von über 90 Minuten,
inkl. Starhilfe für ein anderen Taucher, ging es zum zweiten Tauchgang.

Diesmal tauchten wir am rechten Ufer entlang durch jedemenge Unterwasserpflanzen, Rotfedern, Barsche,
einen vorbeischwimmenden Aal, kleine Hechte, große Hechte und Schleien.
Nach 51 Minuten war auch dieser Tauchgang beendet, mit einer max. Tiefe von 9.1 Meter und warmen 18°C am Grund ;-)


Sascha beim Entspannen & Relaxen





Ein kleines Video


Video vom Tauchen im Ilsesee bei MyVideo.de

Ein kleiner Hecht



 

Eine Schleie die sich verstecken wollte



Verspielte Barsche

 

Nochmal ein Hecht der mit auf das Bild wollte

 

Noch eine Schleie die kurz danach auf Video festgehalten wurde



Flora und Fauna ;-)