Donnerstag, 25. Mai 2017

Einen neuen See betauchen …

Heute fuhren wir bei herrlichstem Sonnenschein nach Stutensee-Staffort und schauten uns den gleichnamigen See mal genauer an.

Stutensee-Staffort

Gleich nach dem Abtauchten bemerkten wir, dass dies kein entspannter Tauchgang werden wird. Die Sicht im Bereich von 0-3m war noch relativ erträglich mit 2-3m, aber sobald wir tiefer gingen schlug die Sicht gegen 0m um. Wir betauchten beim ersten Tauchgang die linke Uferseite. Beim zweiten Tauchgang schauten wir uns etwas die rechte Uferseite an. Dort wurde es aber auch nicht besser. Somit hatten wir 2 kurze Tauchgänge an jenem schönen Tag. Im Flachwasserbereich wurden noch ein paar Bilder von angehenden Seerosen geschossen. Mehr gab die Sicht nicht her.

IMG_4472IMG_4459IMG_4475
IMG_4464IMG_4476IMG_4450

Samstag, 20. Mai 2017

Ein sonniger Tag …

Am heutigen Samstag verbrachten wir unseren freien Tag am See. Beim ersten Tauchgang peilten wir die Seemitte an. Wir wollten mal schauen, wie es sich mit der Sicht unterhalb der Sprungschicht verhält. Wir waren erstaunt. Die Sicht gegenüber dem letzten Wochenende hat sich um einiges verbessert. So tauchten wir an altbekannten Felssteinen, Wurzeln und Baumstämmen vorbei und sahen uns das kunterbunte Treiben der Flusskrebsen, Wasserasseln und Süßwasserpolypen in einer Tiefe von ~12m an. Wie es nun einmal so ist, taucht man nach links, dann mal nach rechts, findet hier etwas, findet dort etwas und so tauchten wir gute 30 Minuten in 7°C kalten Gefilden, ehe es in die angenehmere 12°C  Zone kam. Diese begann dann bei der “Hechtwurzel”. Von dort aus machten wir uns dann auf den Rückweg zum Ausstieg.

IMG_4403IMG_4411
IMG_4406IMG_4407
IMG_4432IMG_4438

Den zweiten Tauchgang verbrachten wir mehr in der Nähe vom Ein- / Ausstieg und beobachten die Kaulquappen und Süßwasser Garnelen.

IMG_4441IMG_4444

Sonntag, 14. Mai 2017

Es ist wieder soweit …

… es kann getaucht werden. Abgetaucht sind wir heute im Marxweiher. Das Wetter wusste noch nicht so genau, ob es uns mit Sonne oder eher mit Regen den Tag versüßen sollte. Egal … wir tauchten 2 gemütliche Runden im See und beobachteten so allerhand Garnelen und Flusskrebse bei mehr oder weniger angenehmen 12°C Wassertemperatur und einer Sicht von 3-4m. Tiefer als 7m brauchten wir auch nicht abtauchen, da die Sichtverhältnisse in Richtung 1m gingen.

20170513_114610
IMG_4397IMG_4364IMG_4379
IMG_4390IMG_4381IMG_4392