Montag, 17. Mai 2010

Holiday Inn & Ducks Diving Center - Reisebericht

Reisezeit: 09.05.-16.05.2010 | 04.07.-11.07.2010 | 02.10-09.10.2011

Ziel: Hotelanlage "Holiday Inn" bei Safaga in Ägypten

Anreise:
Mit dem Flugzeug ging es von Frankfurt nach Hurghada. Wir erreichten unser Flugziel, den Flughafen von Hurghada nach 4 Std. Am Flughafen angekommen wurde man mit dem Bus zum Terminal gefahren, hier wurde man auch schon von einem Mitarbeiter des Reiseunternehmens begrüßt, er klebte fix das Visum in den Reisepass und lotste einen schnell zur Einreisekontrolle. Nachdem die Kontrolle passiert war wartete man noch auf den Koffer sowie auf das Tauchgepäck. Wie auch der letzte Koffer da war ging es raus aus dem Flughafen in Richtung Bus mit dem es dann zum Hotel ging. Die Fahrt zur Hotelanlage dauerte etwa 45 Minuten und verging sehr angenehm im klimatisierten Bus.

Ankunft:
Im Hotel angekommen wurden die Formalitäten erledigt und der Zimmerschlüssel übergeben. Unsere Koffer wurden direkt auf das Zimmer gebracht.

Zimmer:
Wir hatten ein wunderschönes Zimmer mit direktem Meer- und Gartenblick. Das Zimmer wie auch das Badezimmer war sehr geräumig und sauber.

Essen:
Ja, hier kommt das Wichtigste, das Leibliche Wohl der Gäste. Frühstücksbuffet gibt es bis 10°° Uhr. Wer über Mittag etwas essen möchte, kann dies ab 13°° Uhr tun. Das Abendessen ab 19°° Uhr in Form eines Buffet.

Tauchbasis:
Angemeldet hatten wir uns schon über die Homepage von Ducks Diving Center. Vor Ort ging der Papierkram auch sehr flott. Lutz begrüßte uns und erklärte uns alles rund um die Tauchbasis. Wir bekamen unsere Boxen für die Tauchausrüstung und machten auch gleich für den nächsten Tag unseren ersten Tauchgang klar. Sehr angenehm war auch das auf einen Checkdive verzichtet wurde, somit konnte man gleich von Anfang an seinen ersten Tauchgang genießen.



  


Hausriff:
Die Hausriffkarte war direkt vorne beim Trockenraum an die Wand gemalt und für unter Wasser konnte man von der Tauchbasis extra noch eine kleine Karte bekommen um sich beim Tauchen besser orientieren zu können. Eine super Idee.



Bootstauchgänge:
Es stehen für Bootstauchgänge bis zu 7 Boote bereit.

Bonsai:
Er kam, sah und schleppte eifrig die Tauchausrüstung. Der fleißigste Mitarbeiter der Tauchbasis. Er schleppte zu jeder Tageszeit die Ausrüstung der Taucher zum Boot und wieder zurück.

 



Trockenraum:
Es gibt 2 kleine Reinigungsbecken mit einer antibakterielle Lösung für die Atemregler, sowie ein großes Reinigungsbecken für Jackets, Anzüge, Flossen ... zum Aufhängen sind genügend Kleiderbügel.

Kompressorraum:
Sehr sauber und stets hilfsbereites Personal zur Seite. Für das Messen der Nitroxflasche liegt ein Messgerät parat. Bei Bootsausfahrten liegt auf dem Boot ein Messgerät aus.

Tauchen:
Bei Onlineanmeldung gibt es 10% auf die Endabrechnung. Für brevetierte Taucher steht ohne Aufpreis Nitrox zur Verfügung. Zur Info: Es werden pro Tauchtag 3,- Tax berechnet. Briefing erfolgte auf dem Sonnedeck des Boots direkt am Tauchspot, danach wurden die Buddy Teams zusammengestellt bzw. wurde gefragt wer alleine mit seinem Buddy tauchen möchte, oder mit dem Guide mit wollte.

Tauchspots dir man ohne Bedenken empfehlen kann:
- Shab Tobia Arba Tauchen bei den 7 Türmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen